Magazine

08. Mar 2021

Frauen gehören an den Rechner

Gleichberechtigung bei Accso
Talent Manager in die Kamera lächelnd.

Author

Irina Kurbatov

Frauenam PC jpg

Gesellschaftliche Stereotype bestehen leider auch im 21. Jahrhundert und werden uns vermutlich noch viele Jahre vor einige Herausforderungen stellen. Sie spiegeln sich bewusst und unbewusst in unserem Handeln und Denken wider und spielen leider oft auch im Job noch eine gewichtige Rolle.

Dies führt nicht selten zu Ungerechtigkeiten und ungleicher Behandlung am Arbeitsplatz. Zum Glück leben wir bei Accso bereits seit unserer Gründung eine Kultur der Offenheit, des Respekts und des wertschätzenden Miteinanders. Bei uns wird jede:r so genommen, wie sie bzw. er ist.

Trotz der bereits ausgezeichneten Unternehmenskultur reflektieren wir uns als Arbeitgeber immer wieder selbst und betrachten dabei Aspekte, die wir gerne noch besser machen würden. Dabei leben wir einen Bottom-Up-Ansatz und holen uns das Feedback unserer Mitarbeitenden ein. Daraus bilden sich hin und wieder Arbeitsgruppen, die an konkreten Themenstellungen feilen und dafür sorgen, Accso noch ein kleines Stückchen vollkommener zu machen.

Frauenam PC jpg

So wurde unter anderem auch unsere Arbeitsgruppe (AG) „Gleichberechtigung/ Förderung von Frauen“ gegründet. In dieser AG haben wir uns mit verschiedensten Themen beschäftigt und kritisch hinterfragt, wo wir im Hinblick auf Förderung von Frauen stehen und was wir besser machen können. Hierfür haben wir zunächst eine Plattform geschaffen, in der Frauen sich offen und vertrauensvoll austauschen können. Wir haben den Ist-Zustand unter die Lupe genommen und diskutiert, welche Maßnahmen uns wichtig wären. Unsere AG-Leiterin Dr. Helena Unger, Head of Smart Industry und Partnerin bei Accso, hat zudem individuelle Einzelgespräche durchgeführt, um auch sensible Themen besprechen zu können.

Anlässlich des Weltfrauentages möchten wir heute gerne unsere ersten Erkenntnisse und Ergebnisse teilen:

People 2557399 1920 jpg
  • Equal Pay: laut Statistischem Bundesamt verdienen Frauen durchschnittlich immer noch rund 19% weniger als Männer. Jedoch nicht bei Accso. Eine Gehaltsanalyse hat gezeigt, dass bei uns Frauen und Männer gleich viel verdienen. Eine Gender Pay Gap konnten wir somit ausschließen.
  • Work-Life-Balance: unsere Accsonaut:innen können ihre Arbeitszeit und ihren Arbeitsort flexibel gestalten, wodurch Familie und Beruf sehr gut in Einklang gebracht werden können. Wir bieten darüber hinaus unterschiedliche Teilzeitmodelle an, die ein Aufstocken oder Reduzieren der Arbeitszeit ermöglichen.
  • Austausch: Wir haben sowohl eine Chat-Gruppe für Frauen eingerichtet als auch einen „After-Work-Drink“, der alle zwei Wochen stattfindet. Hier können sich unsere Accsonautinnen in ungezwungener Atmosphäre austauschen und über verschiedenste Themen sprechen, ganz ohne Agenda.
  • Frauenanteil: mit einem Frauenanteil von knapp über 20% liegen wir über dem Durchschnitt in der IT-Branche. Das reicht uns allerdings noch nicht. Unser langfristiges Ziel ist, den Frauenanteil insgesamt und insbesondere in den Führungspositionen zu steigern. Durch erste Maßnahmen im Recruiting konnten wir den Anteil der Bewerbungen von Frauen bereits in einem kurzen Zeitraum um ca. 15% erhöhen.
  • Gezielte Förderung: wir haben Schulungen eingeführt, die sich speziell an Frauen richten, um beispielsweise das Auftreten, die eigene Wahrnehmung und das Selbstbewusstsein zu fördern. Stereotype sind nämlich nicht nur bei Männern verankert, sondern genauso bei uns Frauen. Oft nehmen wir unterbewusst Rollen ein, die einem Ideal entsprechen, das längst veraltet ist. Deshalb ist es wichtig, auch ein Umdenken bei uns Frauen anzuregen. Darüber hinaus möchten wir im Rahmen unserer Führungskräfteentwicklung Formate einführen, um unsere Führungskräfte für den Umgang mit und die Förderung von Frauen zu sensibilisieren.
  • Vorbilder: wir haben bereits ganz viele wundervolle, starke und inspirierende Persönlichkeiten bei Accso. Um noch mehr Frauen zu erreichen und für die IT zu begeistern, planen wir verschiedene Veranstaltungen, die darauf abzielen mehr Accsonautinnen für uns zu gewinnen, zu fördern und auch mehr Mädchen und junge Frauen von einem Einstieg in die IT zu überzeugen. In diesem Zuge möchten wir uns auch in speziellen Frauen-Netzwerken engagieren.

Wir sind stolz auf die bisher erzielten Ergebnisse und möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen Beteiligten, die zum Erfolg der ersten umgesetzten Maßnahmen beigetragen haben, bedanken. Wir freuen uns auf viele weitere spannende Projekte im Rahmen unserer AG.